Angelsportverein Hornbach e.V.

Die Trualbe (auch: Trualb, fr.: Ruisseau d'Eppenbrunn) ist ein knapp 7 km langer Zufluss des Hornbachs. Die Trualbe entwässert mit ihren Nebenbächen den äußersten Südwesten des Pfälzerwaldes und den Südosten des Zweibrücker Hügellandes.


Gewässerkennzahl DE: 2642682, FR: A9330340 Quelle östlich von Trulben (Deutschland)
Quellhöhe 380 m ü. NN Mündung Bei Waldhouse (Frankreich) in den Hornbach

Mündungshöhe 253 m Höhenunterschied 127 m Länge 6,9 km Einzugsgebiet 49,972 km²


Die Trualbe (auch: Trualb, fr.: Ruisseau d'Eppenbrunn) ist ein knapp 7 km langer Zufluss des Hornbachs. Die Trualbe entwässert mit ihren Nebenbächen den äußersten Südwesten des Pfälzerwaldes und den Südosten des Zweibrücker Hügellandes.


Sie entspringt unterhalb des Hochstellerhofs und fließt nach Westen durch das Ungertal nach Trulben. Der gesamte weitere Verlauf ist ebenfalls überwiegend nach Westen gerichtet, vorbei an der Trulber-, Schweixer- und Hilster Mühle. An der Trulbermühle mündet von links der gleich große Eppenbrunner Bach ein. Unterhalb der Hilster Mühle verlässt die Trualbe deutsches Gebiet und fließt nach Lothringen in den Naturpark Nordvogesen. Sie passiert Walschbronn und mündet bei Waldhouse von rechts in den Hornbach, der zum Schwarzbach fließt, der seinerseits in die Blies einmündet.


Der Hornbach führt bis zu der gleichnamigen Stadt den Namen „Trualbe“ als Zweitname nebenher